Dr. Ralf-Olivier Schwarz

Musikwissenschaftler

Musikpublizist

Musikpädagoge

 

 



Dr. Ralf-Olivier Schwarz, geboren 1976 in Strasbourg, verbrachte seine Schulzeit in Sasbach (Baden) und Mansfield (Louisiana). Er studierte Schulmusik und Klavier an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main sowie Musikwissenschaft und Geschichte an den Universitäten Frankfurt am Main und Paris-Sorbonne. Er war Forschungsstipendiat des Deutschen Historischen Instituts Paris.

Seit 2003 unterrichtet Ralf-Olivier Schwarz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Zwischen 2007 und 2015 war er Studienrat an der Ziehenschule Frankfurt am Main , insbesondere im dt.-frz. Abibac-Zweig. Seit 2015 ist er hauptamtlich in der Musiklehrerausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main tätig. Ehrenamtlich engagiert er sich u.a. als Stv. Vorsitzender des Kölner Forums für Kultur im Dialog.

Wissenschaftlich arbeitet Ralf-Olivier Schwarz zum einen zur Musikgeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (insb. in dt.-frz. Perspektive), zum anderen zu historischen und didaktischen Fragen der musikalischen Bildung.

Als Wissenschaftlicher Berater war er im Kölner Offenbach-Jahr 2019 präsent. Ein wichtiges Anliegen ist ihm die Vermittlung, daher tritt er immer wieder auch kuratorisch und dramaturgisch hervor.